Menschen suchen Menschen

Ein Brief! Ein Päckchen! riesig ist die Freude, wenn Post von Erika Schlake kommt: Seit 20 Jahren kümmert sie sich um eine Frau in den Rotenburger Werken, die sonst niemanden hat.

„Eines war von Anfang an klar“, sagt Erika Schlake lebhaft und fröhlich: „Wir würden uns nie persönlich kennenlernen können.“ Die Schwere der Behinderung der Frau, der sie im Laufe von 20 Jahren zahlreiche Briefe und Karten und immer wieder auch ein Päckchen geschickt hat, ließ dies nicht zu. Aber, das sei ja auch gar nicht schlimm. „Man kann sich trotzdem nahe sein.“ Wichtig war für sie der tief empfundene Wunsch, einem Menschen etwas Gutes zu tun, der sonst keinen Kontakt außerhalb der Rotenburger Werke hat. „Um diese Menschen muss man sich doch kümmern.“

In zahlreichen Bereichen der Rotenburger Werke engagieren sich ehrenamtlich tätige Mitarbeiter bereits seit vielen Jahren. Sie stellen eine Brücke dar zwischen den in den Rotenburger Werken und den außerhalb lebenden Menschen und eröffnen beiden Gruppen neue Kontakte. Sie tragen damit zu mehr Lebensqualität und Lebenserfahrung bei. Die Ergänzung und Bereicherung unserer professionellen Arbeit durch ehrenamtlich Mitarbeitende ist unverzichtbar und stellt für uns ein wichtiges Qualitätsmerkmal dar. Ihr kommt ein hoher Stellenwert zu.

Wir möchten Sie gern einladen, sich über die Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements in den Rotenburger Werken zu informieren. Dabei sprechen wir über Ihre Wünsche und Vorstellungen. Wie können Sie helfen? Was bewegt Sie? Möchten Sie mit anderen Menschen in Kontakt kommen? Eigene Erfahrungen erweitern? Möchten Sie besondere Kenntnisse einbringen, Fähigkeiten oder eigene Interessengebiete? Sehr gern stellen wir den Kontakt zu hier lebenden Menschen her und begleiten Ihr Engagement. Wir arbeiten Sie ein, beraten und unterstützen Sie.